nach oben
  • Kader 1./2.Männer

    Saison 2019/20
  • Kader 1./2.Frauen

    Saison 2019/20
  • Handball bei der HSG Fraulautern-Überherrn

    Julia Kissel
  • Handball bei der HSG Fraulautern-Überherrn

    Udo Jung - u.a. Schiedsrichter der Falken
  • Handball bei der HSG Fraulautern-Überherrn

    Benni Sauder
  • Handball bei der HSG Fraulautern-Überherrn

    Nico Poncelet
  • Handball bei der HSG Fraulautern-Überherrn

    Jonas Speicher
  • Handball bei der HSG Fraulautern-Überherrn

    Michael Hawner

Die Falken

Klicke oben - Neues+Spielberichte

 

Ergebnisse:  12./13. Oktober 2019

 SV 64 Zweibrücken 2 – HSG 1. Männer      27:27  (18:15)

 HSG 1.Frauen - TVA/ATSV SB 3                  37:26   (16:8)

 HSG 2.Männer - HG Saarlouis 3                 23:15    (9:4)

 


Ergebnisse:

Samstag, 05.10.19

HSG 1. Männer – HF Illtal 2       36:34

 

Mittwoch, 02.10.2019

HSG 2.Frauen  -  HG Saarlouis 1        Pokal      10:36

 

Samstag, 28.09.19

14:00 Uhr HG Saarlouis - HSG mE Jugend                     41:2

15:00 Uhr HG Saarlouis 2 – HSG mA Jugend                 44:20

17:00 Uhr TV Losheim 2 – HSG 3. Männer                    24:20

19:00 Uhr TV Losheim – HSG 2. Männer                       37:22

19:00 Uhr HC St. Johann – HSG 1. Männer   Pokal   27:24

Sonntag, 29.09.19

14:15 Uhr SG Schmelz/Lebach – HSG mD Jugend        10:10

19:00 Uhr  HSG 1. Frauen  -  SV Zweibrücken 1     Pokal   28:34

 


 

Ergebnisse:

Samstag, 21.09.19

14:00 Uhr HSG mE Jugend Bank1Saar Pokalturnier           3.Platz

17:00 Uhr HSG wB Jugend Energis Cup Pokalturnier         3.Platz

14:00 Uhr FSG Merzig/Losheim – HSG 2. Frauen              15:27

18:00 Uhr HF Köllertal 2 – HSG 2. Männer                         35:32

18:30 Uhr TV Homburg – HSG 1. Männer                           26:21

Sonntag, 22.09.19 Adolf Collet Halle

15:00 Uhr HSG mD Jugend Bank1Saar Pokalturnier       3.Platz

18:00 Uhr HSG mA Jugend – JSG HF Illtal 2                   20:22

14:00 Uhr HF Köllertal 2 – HSG 1. Frauen  Spiel von Köllertal verlegt

 

 

 

 


 

 

HZB Kreismeisterschaften! Finaltag

HSG 1. Männer gewinnen Kreismeisterschaft, HG Saarlouis 1 bei den Frauen nicht zu schlagen

TuS Elm/Sprengen – HSG 2. Frauen 14 : 16

Das Spiel der jungen HSG Frauen gegen die Rabbits aus Elm verlief zu Beginn ausgeglichen. Dann bekamen die Hawner Girls die Gegnerinnen gut in den Griff. Sehr aufmerksam in der Defensive eroberten sie sich mehrere Bälle und erzielten einen drei Torevorsprung bis zur Pause. Auch in der zweiten Hälfte agierte die HSG druckvoll und mit Tempo uns setzte sich Tor um Tor ab. Elm ließ aber nicht locker und konnte zum Schluss auf 14 : 16 verkürzen. Damit sicherten sich die HSG Mädels den 5. Platz.

HG Saarlouis 2 – HSG 1. Frauen 16 : 16 (7 : 6 n. S)

Spannender hätte das erste Halbfinale der Frauen nicht laufen können. In einem temporeichen Spiel konnte sich das HSG Team mit 3 Toren absetzen, Saarlouis spielte aber sehr diszipliniert weiter und nutzte seine Chancen. Mit einem 9 : 8 für die HGS ging es in die Pause. Die Kisselmädels spielten in der 2. Hälfte einige Male zu umständlich und machten sich im Angriff das Leben selber schwer. So gingen die Saarlouiser Mädels immer in Führung. Die Falkenladies versuchten alles, kamen wieder heran und konnten kurz vor Spielende ausgleichen. So musste das Siebenmeterwerfen entscheiden. Nach dem 5 Schützen und je einem Fehlwurf stand es 5 : 5. In der Folge scheiterten beide Teams 8 mal. Am Ende war Saarlouis das glücklichere Team und zieht mit einem 7 : 6 nach 7m Schießen ins Finale ein.

HG Saarlouis 1 – FSG Prims 26 : 15

Die Hüttenstädterinnen überraschten zu Beginn und hielten mit guten Kombinationen das Spiel lange offen (5 : 4). Dann zeigte Saarlouis seine Klasse, spielte mit viel Tempo und gutem Positionsspiel immer wieder eine Angreiferin frei, die vollenden konnte. Bis zu Pause setzte sich die Köhler Sieben auf 15 : 8 ab. Auch in der 2. Hälfte agierte die HSG mit viel Druck. Immer wieder mit schneller 1. Welle und guten Anspielen den Kreis und Außen kamen sie zu Treffen. Dillingen stemmte sich dagegen und versuchte munter mitzuspielen. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Abwehrspielerinnen einige Male zu spät und es gab zahlreiche 7 m. Mit einem 26 :15 zieht die HG S 1 ins vereinsinterne Finale ein.

HSG 1. Männer – HSG 2. Männer 17 : 10

Wie schon in der Vorrunde taten sich unsere 1. Männer gegen die Jungtruppe sehr schwer. Keine geordneten Spielzüge, zu viele Einzelaktionen führten zu Ballverlusten oder schwachen Abschlüssen. Die 2. Männer spielten sehr diszipliniert, kombinierten druckvoll und kamen so zu schönen Treffern. Mit einer knappen 8 : 7 Führung der Sauder Jungs ging es in die Pause. Auch in Halbzeit 2 hielten die 2. Männer lange dagegen. Erst in den letzten Minuten entwickelte die 1. Männer mehr Dynamik. Auch die Abwehr packte jetzt besser zu. So kam die 1. HSG zu Ballgewinnen und mit schnellen Angriffen zu einem 17 : 10 Sieg und einem Finalplatz.

HG Saarlouis – HC Dillingen/Diefflen 18 : 15

Ein temporeiches Spiel erlebten die zahlreichen Zuschauer im 2. Halbfinale. Beide Mannschaften traten in breiter Besetzung an und schenkten sich nichts. Mit sehr viel Dynamik in 1. und 2. Welle sowie starken Kombinationen kamen beide Mannschaften zu schön herausgespielten Toren. Mit einem 6 : 6 ging es in die Pause. Auch nach der Pause das gleiche Spiel. Starke Abwehrarbeit und zügige Angriffe ergaben viele Chancen und herrliche Treffer. Kurz vor Ende ging das Altmeyer Team mit zwei Treffern in Front. Etwas zu überhastet versuchten die Hüttenstädter noch einmal auszugleichen. Ein Abwehrblock und eine tolle Torhüterparade nutzte Saarlouis zu zwei Gegenstößen die die Entscheidung brachten. Mit 18 : 15 zieht Saarlouis ins Finale ein.

HSG 1. Frauen – FSG Prims 12 : 11

Ein schönes, ausgeglichenes Spiel um den 3. Platz entwickelte sich zwischen den HSG Frauen und der FSG Prims. Über schnelle Spielzüge versuchten beide Teams Lücken in der gegnerischen Deckung zu reißen. Besonders Dillingen drang mit 1 : 1 Situationen in diese ein und erzielte kraftvolle Tore. Die HSG suchte mehr die Lücke für Distanzwürfe, blieb aber oft zu weit auf Distanz um gefährlich abschließen zu können. Nur wenn die Kisselmädels mit schnellem Kreuzen einliefen und Druck auf die FSG Abwehr ausüben konnten, kamen sie zum Erfolg. So blieb das Spiel spannend bis zum Schluss. Dillingen lag 2 Tore vor, die Falken konnten ausgleichen. Den letzten Angriff konnte die Torhüterin parieren. Alles rechnete mit einer Verlängerung. Aber eine HSG Spielerin war sehr aufmerksam, angelte sich den Abwurf und verwandelte mit der Schlusssirene zum 12 : 11. Damit beendet die HSG das Turnier auf dem 3. Platz.

HC Dillingen/Diefflen – HSG 2. Männer 17 : 12

Zu Beginn des Spiels konnten die HSG Männer mit guter Abwehr und einigen schönen Spielzügen die Dillinger Truppe in Verlegenheit bringen. Leider vergab das Team von Udo Jung anschließend einige klare Chancen. Auch ließ der Druck nach und der HC ging mit einer 7 : 5 Führung in die Pause. Dillingen kam auch besser aus der Pause und erhöhte mit schnellen Angriffen. Doch die HSG Männer ließen nicht locker, konnten noch einige schöne Tore erzielen aber den Abstand nicht mehr verkürzen. Nach einem 17 : 12 beendete Dillingen die Meisterschaften auf Platz 3.

 

HG Saarlouis 1 – HG Saarlouis 2       26 : 10

Bis zum 4 : 3 konnten die die Mädels vom Pasquale Andolina gegen das Saarlandligateam der Kreisstädter mithalten. Dann legten die Girls von Christoph Köhler einen Zahn zu. Starke, bewegliche Abwehrarbeit und ein starker Rückhalt im Tor machten es den 2. Frauen schwer in aussichtsreiche Wurfpositionen zu kommen. Die HG 1 spielte im Gegenzug mit viel Tempo und setzte Kreis und Außen gut in Szene. Auch die starken Rückraumschützinnen waren nur noch schwer zu bremsen. Tor um Tor zogen sie bis zum 16 : 5 Halbzeitstand davon. Auch in der zweiten Hälfte konnte Coach Köhler viel ausprobieren, wechselte ständig die Positionen, ohne dass ein Bruch ins Spiel kam. Starke 1 ; 1 Aktionen und schnelle Kombinationen stellten die 2. vor große Probleme. Nach vielen schönen Spielzüge gewinnt die HG Saarlouis zum dritten Mal in Folge die Kreismeisterschaft.

 

HSG 1. Männer – HG Saarlouis 17 : 14

In einem packenden Finale gewinnt die HSG zum ersten Mal die Kreismeisterschaften. Beide Teams legten mit viel Tempo los und suchten den schnellen Abschluss. Dabei zeigten sie schönen Kombinationshandball über alle Positionen. Gute Rückraumaktionen, schöne Anspiele an den Kreis und viele Durchbrüche prägten das Spiel. 15 Minuten konnte sich keine Team absetzen. Erst in den letzten Minuten der 1. Hälfte parierte HSG Keeper Benny Bus einige Bälle, die die Angriffswelle mit schnellem Gegenstoß und 1. Welle zur 10 : 6 Halbzeitführung einnetzte. Zu Beginn der 2. Hälfte gleich das 11 : 6. Aber Saarlouis steckte nicht auf. Das Team, größten Teils mit Spielern der A – Jugend Bundesligamannschaft bestückt, hat große Qualität und gab sich noch lange nicht geschlagen. Schnelles Kreuzen und Anspiele an den Kreis ließen den Vorsprung Tor um Tor schrumpfen. Nach dem 14 : 13 wurde es hektisch. Saarlouis Kreis, bis dahin Garant für viele Tore, handelte sich eine Matchstrafe ein. In einer spannenden Schlussphase hielt Benny Bus ganz wichtige Bälle und die HSG machte mit dem 17 : 14 den Sack zu. Damit gewinnt die HSG im dritten Versuch erstmals die viel umjubelte Kreismeisterschaft.

 

 


Vorrunde Männer

Falken steigern sich von Spiel zu Spiel

HSG 1. Männer – HSG 2. Männer 22 : 16

Gut 20 Minuten konnten die Jungs der 2. Männer die favorisierte Sauder Truppe ärgern. Zwar fehlten den 1. Männer fünf wichtige Spieler inklusive Spielertrainer Christian Jung, dennoch war das behäbige Aufbauspiel und das passive Abwehrverhalten der 1. Falken nicht zu erklären. Mit gutem Kreuzen, schönen Anspielen an den Kreis sowie starken Rückraumschüssen konnten die Jungs von Udo Jung das Spiel lange offen halten, ja führten zur Hälfte der Spielzeit gar mit zwei Toren. Erst wurden die 1. Männer richtig wach. Aggressives Verschieben in der Abwehr, bessere Absprachen und eine offenere Formation hielten die Rückraumschützen auf Distanz und zwangen die 2. Männer zu schwierigen Abschlüssen. Die leichten Ballgewinne nutzten die 1. Männer durch schnelle Gegenstöße und schnelle 1. Welle zu Treffern. So setzten sich die Jungs von Benny Sauder stetig ab und gewannen am Ende gegen ein starkes 2. Männerteam mit 22 : 16.

HC Dillingen/Diefflen – TuS Elm/Sprengen 23 : 13

Zu Beginn der Partie konnten die ersatzgeschwächten Elmer Rabbits gegen die Hüttenstädter dagegen halten. Doch mit zunehmender Spieldauer tat sich der TuS schwer, in gute Wurfpositonen zu kommen. Einige schlechte Anspiele und Würfe aus ungünstiger Position nutzte die Schlink Sieben zu Gegenstößen und schneller 1. und 2. Welle. Der HC setzte sich Tor um Tor ab und siegt 23 : 13

HSG 1. Männer – HG Saarlouis 14 : 16

Gegen das junge HGS Team taten sich unsere 1. Männer sehr schwer. Ohne das nötige Tempo konnte sich die Abwehr der Kreisstädter immer wieder schnell formieren. Dazu kamen viele leichte Fehler und Fehlwürfe. So verlief das Spiel lange ausgeglichen. Gegen Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Falken eine 2 – Toreführung erspielen. Leider vergab die HSG anschließend klare Chancen oder verlor Bälle durch hektische Aktionen. Saarlouis nutzte dies clever, drehte das Spiel und gewann 16 : 14

HSG 2. Männer – TuS Elm/Sprengen 10 : 15

Die 2. Falken kamen gegen die Elmer Rabbits nur schwer ins Spiel. Leider war der Schwung des ersten Spiels verloren gegangen. Im Angriff fehlten die Ideen und in der Abwehr wurde zu wenig dagegen gehalten. Mit guten Kreisanspielen und schönen Rückraumtreffern konnte sich die TuS deutlich absetzen. Dann ging ein Ruck durch das Jung Team. Schwierige Abschlüsse der TuS, schnelles Umschaltspiel und gute 1 : 1 Situationen ließen den Vorsprung der Rabbits schmelzen (8 : 7). Danach wollte die 2. Männer das Spiel mit Gewalt drehen. Zu schnelle, unvorbereitete Abschlüsse und eine zu offene Abwehr nutze Elm zum 15 : 10 Sieg.

HC Dillingen – HG Saarlouis 13 : 9

In einem zu Beginn flotten Spiel versuchten beide Teams mit druckvollem Angriffsspiel zum Torerfolg zu kommen. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen heraus. Die HG scheiterte dabei zunehmend am guten HC Keeper Michael Sonntag. Die cleveren Hüttenstädter spielten ihre Angriffe weiter kontrolliert herunter, bis sich eine gute Wurfposition ergab. Mit schönen Anspielen an den Kreis und die Außen konnten sie die Abwehr der Altmeyer Truppe mehrfach schön aushebeln. Daniel Altmeyer wechselte noch einmal komplett durch. Dillingen nahm zunehmend das Tempo aus dem Spiel, ohne dass die HG daraus Kapital schlagen konnte. Mit schönen Kombinationen spielten die Hüttenstädter ihre Rückräume frei, die zum 13 : 9 Erfolg vollendeten.

HSG 1. Männer – TuS Elm/Sprengen 22 : 13

Sehr konzentriert gingen die Falken ins Spiel gegen die Rabbits. Durch eine offensive Abwehr, in der gut verschoben wurde und die sofort den ballführenden Angreifer anging, konnte sich die HSG viele Bälle erobern, die sie mit schnellen Gegenstößen abschlossen. In der Folge unterliefen der HSG aber einige Abspielfehler, die die Elmer nutzen konnten, um zu verkürzen. Danach spielten die Falken wieder aufmerksamer und konnten in den letzten Spielminuten mehrere Gegenstoßtreffer erzielen. Endergebnis 22 :13.

HSG 2. Männer – HG Saarlouis 11 : 22

Schnelle Ballstafetten und viel Druck auf die Abwehr kennzeichneten die ersten Spielminuten das Spiel der HG Saarlouis. Auch die Abwehr stand kompakt und ließ wenig zu. Schnell setzten sich die Saarlouis mit 7 : 2 ab. Dann hatten sich die Falken besser auf das HGS Spiel eingestellt. Die Abwehr unterband die angesagten Spielzüge frühzeitig. Auch im Angriff wurde besser kombiniert und schneller agiert. So konnte die HSG auf 10 : 8 verkürzen. Doch wieder wurden die Falken im Anschluss zu hektisch. Saarlouis nutzte dies, fing in der Abwehr einige Balle ab und konterte die HSG ein ums andere mal aus. Über ein 15 : 8 zog das Team von Coach Altmeyer zum 22 : 11 Endstand davon.

HSG 1. Männer – HC Dillingen/Diefflen 22 : 9

Eine bärenstarke Leistung zeigten die 1. Männer gegen die Hüttenstädter. Beide Teams hatten nach den zurückliegenden Spielen schon einiges an Personal und Kraft verloren. Dennoch spielten sie mit viel Tempo weiter. Die HSG Abwehr agierte wieder offensiv und eroberte sich viele einfache Bälle, dies sic mit Gegenstößen und schneller 1. Welle rasch zu einer klaren Führung nutzten. Die Falken ließen in der Folge auch nicht nach. Sehr konzentriert im Rückzug und mit einem guten Torwart zwischen den Pfosten machten sie es den Hüttenstädtern sehr schwer, in gute Wurfpositionen zu kommen. Beim 11 : 6 Zwischenstand war der Widerstand des HC endgültig gebrochen und die Falken zogen bis zum 28 : 9 Endstand unaufhaltsam davon.

TuS Elm/Sprengen – HG Saarlouis 14 : 20

Sehr achtbar zogen sich die Rabbits gegen Saarlouis aus der Affäre. Saarlouis hatte zwar den besseren Start, aber Elm hielt lange dagegen und ließ sich nicht abschütteln. Zur Hälfte der Spielzeit hatten sie sich wieder bis auf ein Tor herangearbeitet (10 : 11). Erst in den letzten Minuten nutzten die Kreisstädter einige Ungenauigkeiten im Elmer Angriffsspiel und setzten sich mit ihren schnellen Gegenstößen mit 5 Toren in Folge entscheidend ab. Am Ende ein 20 : 14 Erfolg der HG Saarlouis.

HSG 2. Männer – HC Dillingen/Diefflen 13 : 21

In den ersten Spielminuten verlief die Partie noch sehr ausgeglichen. Dillingen kombinierte gut und konnte über seine Routiniers immer wieder Lücken in der HSG Abwehr finden. Die Falken versuchten mit viel Tempo Räume zu schaffen, um leichte zum Abschluss zu kommen. Bis zum 5 : 5 nach etwa 10 Spielminuten gelang dies auch gut. Anschließend scheiterten die HSG mehrfach am Torhüter oder verlor überhastet den Ball. Schnell lag der HC mit 4 Toren in Front, den er bis zum Ende auf 21 : 13 ausbaute.

Da der TuS Elm/Sprengen morgen auf die Halbfinals verzichtet kommt es somit zu folgenden Partien:

Sonntag, 18.08.19

10:55 Uhr Spiel Platz 5 Frauen TuS Elm/Sprengen – HSG 2. Frauen

12:00 Uhr Halbfinale Frauen HG Saarlouis 2 – HSG 1. Frauen

13:05 Uhr Halbfinale Männer HSG 1. Männer – HSG 2. Männer

14:10 Uhr Halbfinale Frauen HG Saarlouis 1 – FSG Prims

15:15 Uhr Halbfinale Männer HG Saarlouis – HC Dillingen/Diefflen

16:20 Uhr Spiel Platz 3 Frauen

17:05 Uhr Spiel Platz 3 Männer

17:50 Uhr Finale Frauen

19:00 Uhr Finale Männer

 

 


Vorrunde Frauen

HG Saarlouis wird seiner Favoritenrolle gerecht

HSG 1. Frauen – HG Saarlouis 1 10 : 15

Temporeichen Handball bekamen die gut besetzten Zuschauerreihen im Spiel des Titelverteidigers gegen unser neu formiertes Falkenteam geboten. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte zeigten die Mannschaften gute Kombinationen und starke Abwehrleistungen, vor allem aber konnten sich beide Torfrauen auszeichnen. Mit einer knappen Führung der Kreisstädterinnen (7 : 6) ging es in die Pause. Beide Teams wechselten in Hälfte zwei munter durch und die erfahrenen Saarlouiserinnen nutzten in den letzten Spielminuten einige leichte Schwächen im Aufbau des Kisselteams, um sich entscheidend absetzen zu können. Am Ende ein verdienter 15 : 10 Sieg in einem sehr ansehnlichen Spiel.

HSG 2. Frauen – HG Saarlouis 2     7 : 13

Ein beherztes Spiel zeigte das junge Team von Stefan Hawner gegen die 2. der HG Saarlouis. Mit viel Tempo versuchten die Falken die Gästeabwehr auseinander zu ziehen und sich so gute Abschlussmöglichkeiten zu schaffen. Aber die Saarlouiser Mädels standen sich und mit zunehmender Spielzeit schwand das Selbstvertrauen der jungen HSG Truppe. Immer wieder suchte man den vermeintlich besser postierten Nebenmann anstatt selber abzuschießen oder der schwere Weg über die Abwehrspieler wurde gesucht, nicht die Lücke dazwischen. Zudem agierten die HSG Mädels in einigen Situationen zu überhastet und erlaubten sich einige leichte Fehler. Saarlouis spielte sehr variabel und mit guten 1 : 1 Situationen, zog Tor um Tor davon und gewann deutlich mit 13 : 7.

HG Saarlouis 1 – TuS Elm/Sprengen 26 : 5

Relativ leichtes Spiel hatten anschließend die Saarlouiser Mädels gegen das stark geschwächte Team der Rabbits aus Elm/Sprengen. Gleich mit viel Tempo und offensiver Abwehrarbeit zwangen sie die Schäfer Truppe zu leichten Fehlern oder unvorbereiteten Abschlüssen. Ein ums andere Mal nutzten sie den schnellen Gegenstoß oder eine druckvolle zweite Welle um zum Erfolg zu kommen. Am Ende ein deutlicher 26 : 5 Sieg nach überzeugender Leistung.

FSG Prims – HG Saarlouis 2     19 : 17

Einen sehr ausgeglichenen Fight lieferten sich die neuformierte Frauenspielgemeinschaft Prims (HC Schmelz/HC Dillingen/Diefflen) und die HG Saarlouis 2. Die Hüttenstädterinnen erwischten den besseren Start, standen in der Abwehr sicher und setzten sich mit guten Kombinationen und Kreisanspielen rasch auf 4 : 0 ab. Aber Saarlouis kämpfte, war jetzt hell wach und konnte wieder ausgleichen (4 : 4). Nun war es ein offener Schlagabtausch. Nach einem 11 : 11 Zwischenstand erspielte sich die FSG eine zwei Tore Führung, die sich nicht mehr abgab.

HSG 1. Frauen – TuS Elm/Spengen   21 : 12

Nach den Niederlagen gegen Saarlouis ging es im letzten Spiel der Gruppe A für beide Teams um den Einzug ins Halbfinale. Die Falkenladies begannen konzentriert und mit schönen Auflösungen und schnellem Kreuzen. Mit 3 : 0 war das Kisselteam auf Kurs. Aber die Rabbits gaben sich nicht geschlagen, agierten in der Abwehr aggressiver und konnten mit gutem Angriffen auf 4 : 4 ausgleichen. Heidi Kissel stellte um und wechselte durch. So bekam die HSG das Spiel wieder besser in den Griff und konnte sich wieder absetzten 10 : 6. Elm steckte nicht auf, kam wieder heran. Dann aber ein Bruch im Spiel des TuS und die HSG Mädels zogen mit 7 Treffern in Folge unaufhaltsam davon und qualifizieren sich mit einem 21 : 12 fürs Halbfinale.

HSG 2. Frauen – FSG Prims     18 : 16

Spannend verlief das letzte Spiel der Gruppe B. Beide Teams kämpften von Beginn an mit viel Einsatz um jeden Ball. Das Match wogte hin und her. Mal die HSG in Front, dann wieder die FSG Prims. Gute Spielzüge, kompakte Abwehr auf beiden Seiten, kein Team konnte sich absetzen. Mit einem knappen 9 : 8 ging es in die Pause. Auch nach dem Pause das gleiche Bild. Ein sehr ausgeglichenes Spiel. Erst gegen Ende konnte das junge Hawnerteam in der Abwehr einige Bälle mehr erkämpfen und mit Tempo verwandeln als die Gästespielerinnen. Am Ende ein viel umjubelter Sieg der Falken. Damit haben nach der Vorrunde alle 3 Teams der Gruppe B 2 : 2 Punkte. Aufgrund der besseren Tordifferenz ziehen Saarlouis 2 und die FSG Prims in die Halbfinals ein. Das HSG Team tritt im Spiel um Patz 5 an.

Sonntag, 18.08.2019

10:55 Uhr      Spiel Platz 5 TuS Elm/Sprengen – HSG 2. Frauen

12:00 Uhr      Halbfinale HG Saarlouis 2 – HSG 1. Frauen

14:10 Uhr      Halbfinale HG Saarlouis 1 – FSG Prims

 

 


An alle HSG´ler und Freunde -  macht einfach mit!

 

Noch was Neues! 

Euer nächster TÜV Termin bei unserem Kooperationspartner bringt "Bares" für Deine HSG!!!

Bei der Anmeldung einfach unsere HSG Fraulautern-Überherrn als Vermittler nennen.

Danke für Eure Unterstützung!

 

 


Für alle HSG´ler und Freunde!

Es kann losgehen!  Hier die schnelle online Anmeldung!

Unser QR - Code   

https://www.cashbackworld.com/registration/partner/605386

Eine tolle Sache für Euch und unsere HSG.
Diese Karte entlastet euren Geldbeutel und unterstützt noch nebenbei unsere HSG.
Vorab Info´s sind bei Julia Kissel u. Karl Dahm abrufbar.
Genaueres gibt es in einer Info-Veranstaltung zum Gebrauch der Karte. Wenn viele überzeugt mitmachen, wird das ein "Hammer" für alle!!!

Gruß
"Projektleiter" Karl Dahm ( karl@hsg2011.de)

 

Keine Fotobeschreibung verfügbar.


Vorankündigung!

HZB Kreismeisterschaften 15.- 18.08.2019

Auch in diesem Jahr richten die HSG Falken die Handball Kreismeisterschaften für Männer-und Frauenteams in der Überherrner Adolf Collet Halle aus. Kurz vor Saisonbeginn ist diese für die Mannschaften nach langer Vorbereitung immer eine erste Standortbestimmung.

An Maria Himmelfahrt, 15.08.19 starten die Frauen ab 12 Uhr in die Vorrunde. Favorit ist der Serien-Saarlandligameister und Titelverteidiger HG Saarlouis. Die HG tritt außerdem mit der 2. Frauenmannschaft an. Gespannt sein darf man auf die FSG Prims, eine in dieser Saison gegründeten Spielgemeinschaft des HC Dillingen/Diefflen und des HC Schmelz. Auch der TuS Elm/Sprengen hat gemeldet. Unsere HSG hat ebenfalls zwei Mannschaften am Start. Hier muss sich zeigen, wie sich die 1. Frauenmannschaft nach dem Abstieg aus der Saarlandliga und dem Umbruch schon gefunden hat. Unsere 2. Frauen sind ein sehr junges Team, das eigentlich zum großen Teil noch A Jugend spielen kann.

Am Samstag, 17.08.19 greifen dann die Männermannschaften ebenfalls ab 12 Uhr ein. Es wird einen neuen Titelträger geben, den der HC Dillingen/Diefflen verzichtet nach dem Oberligaaufstieg so kurz vor Saisonbeginn auf eine Teilnahme. Leider fehlen auch Bous und Schmelz. So kämpfen die Saarligisten HG Saarlouis 2 und HSG Fraulautern/Überherrn 1 gegen die Verbandsligisten TuS Elm/Sprengen und HC Dillingen/Diefflen 2 um den Einzug in die Finalrunde am Sonntag, 18.08.19. Komplettiert wird das Feld durch unsere 2. Männer. Die Finalrunde beginnt um11 Uhr mit den Platzierungsspielen. Die Finals sind um 17:50 Uhr (Frauen) und um 19:00 Uhr (Männer) angesetzt. Die Siegerehrung nimmt Schirmherr Landrat Patrick Lauer um 20:00 Uhr vor. Für das leibliche Wohl ist an allen Spieltagen bestens gesorgt.