nach oben
  • Jannis
  • 1.Damen
  • Elea

Die Falken - 29.September 2018

Saarlandpokal Herren!

HSG Ottweiler 3 – HSG 1. Herren        26 : 39 (16 :13)

Urlaubs-, arbeits- und verletzungsbedingt reisten unsere Falken am Samstagabend ohne acht und ohne Trainer Martin Osbild in der 1. Hauptrunde des Saarlandpokals nach Ottweiler. Zu Beginn agierten unsere Jungs unkonzentriert und erlaubten sich zu viele Fehler, vergaben mehrere 7 Meter und Ottweiler konnte bis zum 8 : 8 mithalten. Danach hatten die Falken das Spiel sicher im Griff und setzten sich mit vielen schnellen Kontern und einer schnellen 1. Welle bis zur Pause auf 19 : 11 ab. Auch in Halbzeit 2 geriet das Weiterkommen nie in Gefahr, auch wenn in der Abwehr nicht konsequent genug agiert wurde. So konnte Ottweiler, das nie aufgab viele Tore erzielen. Mit einem Arbeitssieg schafft die HSG den Sprung in die nächste Runde.

Es spielten: Ch. Destruelle (Tor), J. Poncelet (2), P. Sauder (3), A.Sauder (3), B. Sauder (5), M. Hawner (13), F. Beqiri (6), Ch. Hammadi (5), J. Steuer (2)

A.Sp.

HSG Falken Facebook

SV 64 Zweibrücken 2 – HSG Fraulautern-Überherrn Damen 31:16 (14:6)

Ohne die drei Rückraumspielerinnen Jennifer Schmitt, Franziska Rodner und Aranka Meloni musste unsere Damenmannschaft mit angeschlagenen Spielerinnen die Reise am späten Samstagabend nach Zweibrücken antreten. Nichtsdestotrotz war man sich einig alles zu geben, um mit zwei Punkten nachhause zu kommen. Doch man startete zu schwach in die Partie. Die Gegnerinnen aus Zweibrücken hatten einfaches Spiel, das Abwehrverhalten war viel zu passiv, kein Verschieben in Ballrichtung. Im Angriffsspiel wurde sich mehr mit dem geharzten Ball beschäftigt und statt routiniert einen druckvollen Angriff aufzubauen, wurde ein ums andere Mal kopflos agiert und leichtfertig Bälle vergeben. 14:6 zur Halbzeit, die Torausbeute ließ zu Wünschen übrig. Eine deutliche Halbzeitansprache sollte die Falkenladies wach rütteln, doch die gewohnte Leistung konnte nicht abgerufen werden. Nadine Meier parierte einige Male, schnelle Umschaltaktionen scheiterten aber immer wieder an Fehlpässen. Jetzt heißt es weiterhin großen Trainingseinsatz zu zeigen und im nächsten Spiel zwei Punkte einzufahren.

Es spielten: C. Ostien, N. Maier (Tor), J. Kunkel (3), N. Cavallaro (1), D. Sehr (1), P. Plegniere, J. Rullang (3), M. Osbild (3), M.-S. Schlechtriemen (2), J. Kissel (2), J. Johannes, L.-M. Mirold (1)

J.K.

HSV Merzig/Hilbr. – HSG 1. Männer 32 : 23 (16 :13)

Ohne L. Fischer, Ch. Destruelle, A. Schmitt, N. Tull, B. Sauder und mit mehreren angeschlagenen Spielern mussten unsere Falken beim heimstarken Meisterschaftsfavoriten Merzig/Hilbringen anteten. Martin Osbild konnte wieder auf N. Poncelet und P. Sauder zurückgreifen. Wie erwartet begann der Gastgeber mit dem gewohnten Tempohandball. Schnelle Ballstafetten und Kombinationen machten von Anfang an viel Druck auf die Falkenabwehr. Immer wieder konnte Rückraumshooter D. Pfiffer die entstehenden Lücken nutzen und in er 1. Hälfte 10 seiner 11 Treffer erzielen. Aber unsere Jungs hielten dagegen. Ebenfalls mit viel Tempo und guten Kombinationen erspielten sie sich Möglichkeiten. Marc Jung führte in der Mitte gut Regie und brachte die Rückraumschützten A. Sauder und N. Poncelet gut in Position. Aber auch die Außen und der Kreis fanden immer wieder Lücken. Unsere HSG legte vor, die Viezstädter antworteten postwendend. Mach sieben Spielminuten 6 : 6, das sagt alles über das Tempo des Spiels aus. Nach 16 Minuten konnte sich Merzig die erste zwei Toreführung erspielen und bis zur 28. Minute auf 16 : 11 davonziehen. Ch. Hammadi und J. Poncelet konnten aber vor der Pause noch auf 16 : 13 verkürzen. Merzig kam konzentriert aus der Pause. Unsere Falken hatten sich nun gut auf D. Pfiffer eingestellt, dafür übernahmen auf Merziger Seite L. Kincses und vor allem M. Rudolph das Kommando. Weiter mit viel Druck und Tempo gelang dem HSV das 20 : 16 nach 35 Minuten. Unsere Jungs hielten aber immer noch dagegen und konnten mit zwei schönen Treffern von M.Hawner und N. Poncelet auf 20 : 18 verkürzen. Nach 40 Minuten war beim 22 : 19 noch alles im grünen Bereich. Doch in der Folge erhöhte Merzig noch einmal das Tempo, hatte heute einfach die größere Bank. Bei den Falken ließen Konzentration und Tempo langsam nach. Immer wieder wurde zu früh und unvorbereitet abgeschlossen. Die Viezstädter nutzten dies zu schnellen Kontern und einfachen Toren. Die Jungs von Michael Göbel nutzten die 40 bis zur 47 Minute, um sich spielentscheidend auf 25 : 15 abzusetzen. Die letzten Minuten verliefen wieder ausgeglichen und Merzig gewann, in der Höhe etwas zu hoch, aber verdient mit 32 : 23. Dennoch waren die Osbildjungs eine Halbzeit ebenbürtig und konnten auch in der 2. Hälfte lange mithalten. Das gesamte Team hat heute alles gegeben, es fehlten die Wechselalternativen, vor allem im Rückraum. Merzig hatte die bessere Bank und mit L. Pfiffer den herausragenden Akteur auf ihrer Seite.

Es spielten: B. Bus (Tor), N. Poncelet (3), J. Poncelet (2/1), P. Sauder (1), A.Sauder (6), M. Hawner (5/1), M. Engel, F. Beqiri, Ch. Hammadi (2), J. Speicher (1), M. Jung (3)

HSV Merzig/Hilbr. 2 – HSG 2. Herren 31 : 23 (16 : 13)

Erste Niederlage für unsere 2.

Dabei begannen die Jungs von Stefan Hawner gut. Mit gutem schnellen Spiel ging das Falkenteam nach 10 Minuten mit 6 : 3 in Front. Die Merziger, verstärkt durch einige Spieler der 1., bekamen das Spiel danach besser in den Griff. Bis zur 19. Minute (9 : 9) noch Gleichstand. Danach nutzten der HSV einige Unachtsamkeit und ungenaue Abschlüsse um sich bis zur Pause auf 16 : 13 absetzen zu können. Die ersten Minuten nach der Pause gehörten wieder unserer HSG die zum 17 : 17 ausglich. Danach wie schon gestern bei den 1. Herren ein Bruch. Zu schnelle Abschlüsse und Fehler nutze Merzig, um sich über ein 21 : 18, 25 : 20, 30 : 22 ein 31 : 23 zu sichern.

HSG 3. Herren – SV Bous 2 verlegt

HSG 4. Herren – USC Saar 3     23 : 17 (13 : 9)

Auch in ihrem dritten Spiel bleibt die Mannschaft von Roland Heller ungeschlagen und verteidigt die Tabellenführung. Gegen den USC Saar 3 agierten unsere Falken engagiert und konnten mit gutem Angriffsspiel die Landeshauptstädter unter Druck setzen. Die Abwehr stand sicher und ließ wenig zu. Aber auch der USC spielte gut mit und konnte bis zum 6 : 6 nach 15 Minuten das Spiel ausgeglichen gestalten. Danach gelangen F. Wörner (2) , M. Remark und Ch. Detampel vier Treffer in Folge und eine 13 : 9 Pausenführung. Auch nach der Pause hatten die Falken das Spiel weiter im Griff, bauten den Vorsprung kontinuierlich aus bis zu 20 : 12 nach 52 Minuten. Der USC steckte nicht auf und nutze die letzten Minuten, um noch zum 23 :17 Endstand verkürzen zu können.

Es spielten: R. Steier, E. Jakobs (Tor), Ch. Detampel (3), J. Schönhofen (1), S. Heller (1), D. Heller (4), F. Höh, M. Kavelius, M. Remark (4), M. Mirold (4), F. Wörner (6/1)

HSG wB2 Jugend – TuS Schwarenbach 12 : 7 (7 : 4)

Unsere wB2 Jugend konnte am Samstag ihren ersten Sieg einfahren. Gegen die Mädels aus dem Nordsaarland begannen unsere Jungfalken konzentriert. Schwarzenbach hielt dagegen und es entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes, spannendes Spiel. Mitte der 1. Halbzeit bekam unsere HSG den TuS Angriff mit guter Abwehrarbeit und einer tollen Torfrauenleistung immer besser in den Griff und konnte sich bis zur Pause auf 7 : 4 absetzten. Auch in die 2. Hälfte starteten die Mädels von Debbie sehr konzentriert und mit guten Kombinationen gelang es immer wieder die Gästeabwehr auszuhebeln. Über ein 10 : 5 gelang am Ende ein verdienter 12 : 7 Sieg gegen gut kämpfende Gäste. Toll die Weiterentwicklung im Team. Alle ziehen gut mit und so kommt auch der Erfolg.

Es spielten: S. Jungblut (Tor), M. Klein (1), S. Jakob, J. Greis (1), A.-L. Metzinger, R. Schneider (6/3), E. Karst (3), J. Karst (1), S. Thönes, A. Jakobs

Energis Cup der B Jugendmannschaften

Beide Mannschaften eine Rund weiter

HSG wB Jugend – SG Oberthal/Namborn     9 : 5

HSG wB Jugend – HSV Merzig/Hilbringen    6 : 8

Im Turnier der wB Jugend traf unsere HSG zunächst auf den Ligakonkurrenten Oberthal/Namborn, denen sie am letzten Wochenende in der Runde noch unterlagen. Die Jungfalken starteten furios. Schneller Kombinationshandball und gute Abwehrarbeit führten zu einem 3 : 0. Danach agierten die Hawnergirls zu umständlich und ließen das Tempo der ersten Minuten vermissen. Die Spielgemeinschaft aus dem Nordsaarland konnte verkürzen, aber dank einer tollen Torhüterleistung von Stefanie Jungblut nie ausgleichen. Zum Spielende legte die HSG Mädels noch einmal einen Zahn zu und gewannen verdient mit 9 : 5.

Ein enges Match lieferten unsere Mädels dem Oberligisten Merzig/Hilbringen. Beide Abwehrreihen standen gut und hatten tolle Torfrauen zwischen den Pfosten. Unsere Mädels gingen mit 2 : 0 in Führung, verpassten aber anschließend einige gute Chancen. So ging es nach 12 Minuten mit einer knappen 4: 3 Führung in die Pause. Merzig nutzte anschließend gleich 2 Chancen und ging in Führung. Merzig legte vor und unsere Mädels zogen nach. 5 Minuten vor Ende ein 6 : 6. Die Viezstädterinnen erhöhten noch einmal den Druck und hatten nach zwei weiteren Treffern mit 8:6 das bessere Ende für sich. Da Merzig aber auch gegen Oberthal/Namborn gewann, ziehen auch unsere Mädels in die nächste Runde ein. Glückwunsch, eine tolle Leistung.

HSG mB Jugend – SG Riegelsberg/Püttlingen 2     10 : 8

HSG mB Jugend – SG St. Ingbert/Kirkel    4 : 9

Auch unsere mB Jugend hat die nächste Runde des energis cups 2018 erreicht. Im Spiel gegen die SG aus dem Köllertal startete die Hellertruppe mit viel Tempo und guten Kombinationen, die vor allem D. Schwindling am Kreis souverän nutzen konnte. Die Gästetruppe hielt dagegen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mit 5 : 5 ging es in die Pause. In der 2. Hälfte stand die Abwehr unserer Falken besser und J. Dietrich zwischen den Pfosten zeigte einige tolle Paraden. Im Angriff wurde wieder besser kombiniert. So konnten sich die Hellerjung eine 3 Tore Führung erspielen, die sie nicht mehr abgaben. Die SG in einen ausgeglichenen Spiel auch St. Ingert/Kirkel verloren hatten, war unser Team schon vor dem letzten Spiel für die nächste Runde qualifiziert.

Roland Heller nutzte das Spiel gegen die SG St. Ingert/Kirkel zu ausprobieren. Er wechselte kräftig durch, so dass alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekamen. Auch wurden häufig die Spielpositionen getauscht. Die erste Hälfte verlief zunächst ausgegelichen, dann übernahm die SG das Kommando und erzielte schöne Tore aus dem Rückraum. Mit 2 : 5 ging es in die Pause. In der 2. Hälfte vergaben unsere Jungs zu viele gute Chancen oder vertendelten den Ball. Aber auch die Gäste konnten nicht mehr überzeugen, gewannen aber am Ende verdient mit 9 : 4 und ziehen als Turniersieger in die nächste Runde ein.

JSG Saarbr. West – HSG mE Jugend 37 : 11

Chancenlos waren unsere Jungfalken bei der JSG in Saarbrücken. Kopf hoch, da verlieren noch viele.

HC Dillingen/Diefflen – HSG mD Jugend 19 : 15 (9 : 6)

Pech hatte die mD Jugend im Spiel gegen Dillingen/Diefflen. Dennoch ein gutes Spiel des ganzen Teams.

A.Sp.

 

HSG 1. Herren – HSG Nordsaar  20:31 (9:15)

Ohne 4, dazu 4 vergebene 7 m und mindestens 4 nicht genutzte freie Würfe. Heute war so ein Tag, den kann man vergessen. Martin Osbild standen mit den langzeitverletzten Lukas Fischer, Philipp Sauder, Niklas Tull und Nicolas Poncelet vier wichtige Spieler nicht zur Verfügung. Dennoch erspielten sich unsere Falken zu Beginn einige gute Chancen, vergaben aber gleich 2 mal vom 7 Meterpunkt und scheiterten mehrfach am Torhüter der HSG Nordsaar. Die Männer von Kristof W. machten es besser, und nutzten ihre Chancen gnadenlos. Die Verunsicherung unserer Jungs nahm mit jeder vergebenen Situation zu. Mit wenig Selbstvertrauen nahm man das notwendige Tempo aus dem Spiel und agierte im Angriff von der Rückraummitte ohne Druck auf die Abwehr, was es den Nordsaarländern einfach machte zu verteidigen. Auch in der Abwehr agierten die Osbildjungs zu zaghaft und beide Torhüter bekamen heute keine Hand an den Ball. Viele leichteroberte Bälle nutzte die Truppe zu schnellen Gegenstoßtoren. Auch wurde im Angriff gut und schnell kombiniert und dazu auch noch mit dem notwendigen Glück abgeschlossen. So zog Nordsaar schon bis zur Pause deutlich auf davon. Nicht besser der Start in die 2. Hälfte. Hatten die vielen Zuschauer noch auf einen ähnlichen Ruck wie im Spiel gegen Saarbrücken gehofft, der blieb aus. Leichte Ballverluste nutzte Nordsaar um sich weiter abzusetzen. Erst in der letzten Viertelstunde, als das Spiel verloren war, bäumten sich unsere Falken ein wenig auf, hatten aber wieder mehrfach Pech im Abschluss und vergaben die nächsten 7-Meter. Mehr als eine leichte Ergebniskosmetik war nicht mehr drin. Ein verdienter Sieg der HSG Nordsaar. Jetzt geht es nächste Woche nach Merzig. Hoffentlich wieder in besserer Besetzung wird es gegen den Meisterschaftfavoriten schwer, aber es kann eigentlich nur besser werden.

Es spielten: Ch. Destruelle, B. Bus (Tor), A. Sauder (4), B. Sauder (1), F. Beqiri (1), M. Jung (2/2), J. Speicher, M. Hawner (3), M. Engel (2/1), P. Gerath (1), Ch. Hamadi (1), A. Schmitt (2). J. Poncelet (3)

HSG 2. Herren – HG Saarlouis 3 31 : 26 (17 : 12)

Nach einem ausgeglichenen Start konnten sich die Jungs von Stefan Hawner zur Mitte der 1. Hälfte mit schnellem guten Spiel und starken Kombinationen auf 11 : 4 absetzen. Anschließend wieder ein ausgeglichenes Spiel, den Saarlouis nahm den Kampf an. Mit einer 17 : 12 Führung ging es in die Pause. Auch in die zweite Hälfte kam unsere Mannschaft besser und vergrößerte den Vorsprung bis auf 25 : 14 nach 42 Minuten. Stefan Hawner wechselte durch und probierte einiges aus. Saarlouis kam noch etwas heran, doch unsere Falken gewannen sicher und nie gefährdet. Nach 3 Spielen steht unsere HSG ohne Punktverlsut an der Tabellenspitze.

Es spielten: Frank Busch, Vitali Kolmakov (Tor), J. Steuer, F. Roth (2), O. Schmitt (3), K. Motsch (1), P. Gerath (6), M. Engel (1), F. Beqiri (3), Mo. Jung (2), R. Ickes (1), F. Schuder (4), Ma. Jung (8/1)

HSG 3. Herren – TuS Brotdorf 3 21 : 25 (07 : 11)

Nach 10 ausgeglichenen Minuten bekamen die Jungs vom Seffersbach die Partie besser in den Griff und profitierten auch von überhasteten Abschlüssen unserer Falken. Mit schnellem Kreuzen, guten Anspielen an Kreis und die Außen konnten sich die Jungs von K.-H. Köhl bis zu Pause absetzen. Nach der Pause kam die Mannschaft von C. Rupp noch mehrfach auf drei Tore heran, leistete sich aber immer wieder leichte Fehler, die Brotdorf durch 4 Selzertreffer ab der 50 Minute zu einer 7 Tore Führung nutzte. Unseren Falken gelang in den letzten Minuten noch etwas Ergebniskosmetik. Mit etwas mehr Konstanz und einer geringeren Fehlerquote wäre auch diese Niederlage vermeidbar gewesen.

SG Oberthal/Namborn - HSG wB1 Jugend 21 : 15 (10 : 09)

Im Spitzenspiel in Oberthal begannen die Hawnergirls gut. Mit schönem Angriffshandball und guter Abwehrarbeit konnten sie sich eine 4 :1 Führung erspielen. Diese 3 Toreführung hielt bis zur 12 Minute. Danach kam die SG besser ins Spiel, nahm einige Spielerinnen unserer Jungfalken in besondere Bewachung und ging mit einer knappen Führung in die Pause. Die ersten Minuten der 2. Hälfte verliefen noch ausgeglichen, danach ließen bei unseren Mädels, die ohne Wechselmöglichkeit spielten, die Kräfte in diesem temporeichen Spiel nach und die Nordsaarländerinnen konnten sich uneinholbar absetzten. Schön dass ich alle Feldspielerinnen unserer HSG in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Helena (Tor), Lisa Marie (1), Priscilla (3), Anna (3), Lena (4), Hannah (3), Leonie (1)

HSG wB2 Jugend – JSG Dirmingen/Schaumberg 15 : 17 (07 : 05)

Unsere neue weibliche B Jugend zeigte gegen die Schaumberggirls eine tolle Leistung. Nach einem 1 : 3 Rückstand kämpften sich die Mädels von Debbie Sehr mit guter Abwehrarbeit und schönen Spielzügen zu einer 7 : 5 Pausenführung. Im 2. Spielabschnitt fehlte unserer HSG noch ein wenig die Cleverness und Dirmingen konnte sich durch einige leichte Ballgewinne eine vier Toreführung erspielen. Unsere Ladies steckten aber nicht auf, kamen noch auf ein Tor heran (15 : 16), aber den Schaumbergmädels gelang Sekunden vor Schluss der 17 : 15 Siegtreffer. Dennoch wieder ein Schritt nach vorne. Eine tolle Leistung.

Es spielten: Mara, Samantha, Johanna (1), Anna-Louisa (1), Rebecca (5), Elea (6), Joline (2), Stefanie, Sophie

HSG gF Jugend – HSG Völklingen 5 : 11 (0 : 3)

Mit viel Freude und Spaß waren beide Mannschaften am Sonntagmorgen in der Adolf Collet Halle im Einsatz. Es wurde um jeden Ball gekämpft und jeder Treffer ausgiebig bejubelt. Alle hatten richtig Spaß. Für die Falken spielten: Tim (Tor), Neo, Niklas, Marie, Elena, Leonard, Jamie, Alexander, Marlon, Samuel und Timo

HVSaar Pokalturnier mE Jugend ausgeschieden

Leider musste Coach Marc Jung beim Pokalturnier der HSG mE Jugend auf einige wichtige Spieler verzichten. So musste das Team ohne Auswechselspieler antreten. Die Mädels und Jungs, darunter mehrere Neulinge kämpften tapfer, waren aber ohne echte Chance. Im ersten Spiel bekamen sie es mit dem späteren Turniersieger, der JSG Merchweiler/Quierschied zu tun. Lange konnten unsere Jungfalken dagegenhalten, standen tapfer in der Abwehr und hielten lange ein 0 : 1. Toller Rückhalt war dabei Torfrau Jara, die im gesamten Turnier eine tolle Leistung zeigt. Erst in den letzten Minuten der 1. Halbzeit wurde man zu offensiv und fing sich noch Treffer zum 0 : 6 Halbzeitstand. In Halbzeit zwei wieder gute Abwehrarbeit. Marie und Serap hatten auch einige Chancen, scheiterten aber mehrfach knapp. Am Ende ein 0 : 8, aber eine sehr gute 2. Hälfte.

Im 2. Spiel hieß der Gegner HSV Merzig/Hilbringen. Die 1. Hälfte verlief sehr ausgeglichen, beide Mannschaften hatten gute Torchancen, scheiterten aber an den starken Goalies zwischen den Pfosten. Tabea, Marie und Serap scheiterten gleich mehrfach unglücklich. Philipp, Melissa und Dean verteidigten gut in der Abwehr ein, so ging es mit einem 1 : 2 in die Pause. In der 2. Halbzeit versuchte die Jungtruppe alles, hatte kein Abschlussglück und wurde mehrfach ausgekontert.Trotz des 1 : 7 eine ausgeglichene Partie.

Das Spiel gegen die SG Itzenplitz ging mit 12 : 2 verloren. Gegen die körperlich überlegenen Gegner merkte man dem Team den Kräfteverschleiß an. Dennoch wurde weiter gekämpft und mehrere gute Chancen erspielt, die nicht verwandelt werden konnten.

Unser Team ist ausgeschieden, zeigte kämpferisch eine tolle Leistung und gerade bei den Neuen sieht man die Fortschritte. Bei voller Besetzung wäre heute mehr drin gewesen. Kopf hoch, weiter fleißig trainieren. Jetzt gilt das ganze Augenmerk der Runde

Es spielten: Jara (Tor), Dean, Marie, Melissa, Tabea, Philipp, Serap

Die Ergebnisse:

HSG Fraulautern/Überherrn – JSG Merchweiler/Quierschied 0 : 8

HSV Merzig/Hilbringen 2 – HG Itzenplitz 1 : 16

HSG Fraulautern/Überherrn – HSV Merzig/Hilbringen 2 1 : 7

JSG Merchweiler/Quierschied – HG Itzenplitz 11 : 4

HG Itzenplitz – HSG Fraulautern/Überherrn 12 : 2

JSG Merchweiler/Quierschied – HSV Merzig/Hilbringen 2 6 : 0

A.Sp.

----------------------------------------------------------------------------

HC Schmelz 2 – HSG 2. Herren 24 : 28 (11 : 14)

Ein hartes Stück Arbeit hatte die Mannschaft von Stefan Hawner am Sonntagabend in Schmelz zu leisten. Bis zur 25. Minute konnte sich kein Team absetzten und die Führung wechselte mehrfach. Drei Treffer in Folge bedeuteten kurz vor der Pause eine kleine Führung. Motiviert kamen unser Falken aus der Pause und erspielten sich bis zur 42. Minute eine 7 Tore Führung. Viele unnötige Ballverluste oder überhastete Angriffe machten Schmelz anschließen wieder stark und er HC kam innerhalb von 10 Minuten wieder auf 23 : 24 heran. In den letzten 10 Minuten rissen sich unsere Falken aber noch einmal zusammen, ließen nur noch ein Tor zu und gewannen 24 : 28.

SC Lebach – HSG 3. Herren 25 : 22 (12 : 10)

Eine im Nachhinein unnötige Niederlage kassierte die Mannschaft von Carsten Rupp in Lebach. Lange verlief das Spiel ausgeglichen. Leider versäumten es unsere Jungs in den entscheidenden Spielsituationen ihre Chancen konsequent zu nutzen. So blieb es in der Schlussviertelstunde immer bei einem 2 – 3 Tore Rückstand bis zum Spielende.

HC St. Johann SB – HSG wB1 Jugend 13 : 26 (07 : 14)

Wieder eine überragende Leistung lieferten unsere jungen Damen in der Bruchwiesenhalle in Saarbrücken ab. Mit einer bärenstarken Abwehrleistung zwangen sie die Landeshauptstädterinnen zu unvorbereiteten Abschlüssen. Schnelles Gegenstoßspiel gepaart mit gutem Kombinationshandball führte zu schön herausgespielten Toren. Ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.

HSG wB2 Jugend – TuS Schwarzenbach verlegt

HSG Nordsaar – HSG mB Jugend Marpingen 31 : 21 (11 : 12)

Lehrgeld zahlen musste unsere B Jugend im ersten Saarlandligaspiel bei der HSG Nordsaar. Die Jungs von Roland Heller begannen gut, spielten schönen, schnellen Handball und auch die Abwehr stand sicher. Verdient ging es mit einer 12 : 11 Führung in die Pause. Bis zur 40 Minute weiterhin ein ausgeglichenes Spiel. Dann aber ein Einbruch. Viele technische Fehler, überhastete, unvorbereitete Abschluss, die Nordsaar dankend annahm und mit schnellen Gegenstößen in Tore ummünzte. Schnell zog die Kraus/Müller Truppe uneinholbar davon und gewann deutlich. Da war mehr drin.

HSG mD Jugend – SG Lebach/Schmelz 11 : 17 (05 : 09)

Trainer Marc Jung musste auf einige Spieler verzichten. Danke deshalb an die Jungs und Mädels aus der E Jugend, die die Mannschaft unterstützten, damit das Spiel stattfinden konnte. Sie haben ihre Sache super gemacht. Die Abwehr stand von Beginn an ordentlich und hatte in Silya und Etienne einen sicheren Rückhalt. Auch im Angriff spielten die Jungfalken prima mit und nutzten ihre Chancen. Ohne Auswechselspieler mussten sie die Tempo Tribut zahlen, dennoch eine gutes Spiel der jungen Truppe.

HSG mE Jugend – SG Elm/Spr/Bous/Wadg. Ausgefallen, Elm hat abgemeldet.

HC Perl – HSG gF Jugend 05 : 10 (03 : 03)

Mit viel Spielfreude und vielen guten Ansätzen agierte unsere neu zusammengesetzte F Jugend in Perl. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte dominierten noch die Abwehrreihen. Dann gewannen die Mädels und Jungs von Michael Amann die Oberhand, erzielten schöne Treffer und konnten über einen gemeinsam erkämpften Sieg jubeln. Weiter so.

Übrigens: alle Jugendmannschaften freuen sich über neue MitspielerInnen. Komm doch mal vorbei.

A.Sp.

---------------------------------------------------------

SF Rilchingen/Hanweiler – HSG 1. Herren 10 : 36 (06 : 17)

Am Donnerstagabend sind auch unsere 1. Herren in den Saarlandpokal eingestiegen. Die Jungs von Trainer Martin Osbild mussten beim A Klassenaufsteiger SF Rilchingen/Hanweiler antreten. Dabei musste der HSG Coach auf mehrere Spieler berufs- bzw. verletzungsbedingt verzichten. Dennoch hatte er eine schlagkräftige Truppe zusammen. Der Start ins Spiel verlief ein wenig holprig und der Gastgeber konnte die ersten 10 Minuten kampfstark dagegenhalten. Danach hatten sich unsere Falken auf den Gegner eingestellt. Eine sichere Abwehr und gute Torwartleistungen brachten leichte Ballgewinne, die mit schnellem Angriffsspiel zu sicheren Toren genutzt wurden. Auch sonst wurde im Angriff gut kombiniert und der Gegner immer wieder schnell ausgehebelt. Tor um Tor zog die Osbildtruppe davon und ging mit einer 17 : 06 Führung in die Pause. Mit viel Schwung kamen unsere Falken aus der Pause. Von der 35 bis zur 50 Spielminute ließ die Abwehr keinen Treffer mehr zu. Im Angriff weiter guter Kombinationshandball und schnelles Gegenstoßspiel. Tor um Tor zog die HSG auf 08 : 31 davon. Die letzten Minuten nutzte Trainer Osbild, um noch das eine oder andere auszuprobieren. Mit 36 : 06 ziehen die Falken in die nächste Pokalrunde ein.
Es spielten: Benny Bus, Christian Destruelle (Tor), Jannis Poncelet (2), Benny Sauder (2), Alex Sauder (4), Michael Hawner (4/2), Andi Schmitt (8), Max Engel (2), Florian Beqiri (5), Christopher Hammadi (3), Niklas Tull (2), Marc Jung (4/2)

A.Sp.

HSG 1. Herren – HSG TVA/ATSV SB 24 : 25 (09 : 15)

Mit einer unglücklichen Niederlage starten unsere Falken in die Saarlandligasaison. Gegen den letztjährigen Dritten und oft genannten Meisterschaftsfavoriten gingen die Osbildjungs mit viel Respekt zur Sachen. In der 1. Hälfte fehlte das Tempo, so dass Chancen hart erarbeitet werden mussten. Neben vielen unnötigen Ballverlusten scheiterten unser Falken immer wieder am guten Saarbrücker Keeper. Die Birktruppe spielte nicht besser, nutzte ihre Chancen aber cleverer und ging mit 15 : 09 in die Pause. Wie ausgewechselt kam unsere Mannschaft aus der Kabine, ließ in der Abwehr nicht mehr viel zu und Benny Bus hielt überragend. Mit einem 8 : 0 Tore-Lauf ging unser Team mit 17 : 15 in Führung. Leider nahm man wieder das Tempo heraus, hatte auch Pech im Abschluss, so dass die Saarbrücker Löwen wieder ausgleichen und in Führung gehen konnten. Wieder glich unsere HSG kurz vor Spielende aus. Der letzte Angriff gehörte Saarbrücken und diese nutzten die Chance mit dem Schlusspfiff zum viel umjubelten 25 : 24 Auswärtssieg. Dennoch eine tolle Leistung.

Aktuelle Bilder zu diesem Spiel sind auf unserer Facebook-Seite zu finden!

 

HSG 1. Damen – HG Saarlouis 20 : 32 (11 : 16)

Auch im Ligaspiel hatten unsere Falkenladies gegen den Titelverteidiger keine Chance. Konnte man im 1. Abschnitt mit gutem Kombinationshandball noch einigermaßen mithalten, versuchten es die Kisselgirls in Halbzeit 2 mit der Brechstange. Jeder Fehler wurde von den Saalouiserinnen postwendend bestraft. Am Ende eine deutliche Packung.

 

Bericht Julia Kissel

Trotz Niederlage starteten unsere Damen mit einer guten Leistung in die Saison. Durch großen Kampfgeist und Einsatzwille konnte man dem klaren Meisterschaftsfavoriten aus Saarlouis lange guten Handball entgegensetzen. In der ersten Halbzeit schafften es unsere Falken-Ladies immer wieder den Vorsprung der Gegner durch guten Kombinationshandball und aggressives Abwehrverhalten auf drei Tore zu begrenzen. Bis zur Halbzeit konnten sich die Saarlouiserinnen durch vor allem gute Kreisanspiele mit vier Toren absetzen. Motiviert kamen unsere Damen aus der Kabine, doch technische Fehler und zu viele vergebene Torchancen wurden jedes Mal vom gegnerischen Team durch einfache Tempogegenstoßtore bestraft. So konnten sich die Favoritinnen des Spiels am Ende doch klar absetzen.

Weiter geht es erst am 22.09 mit dem zweiten Saisonspiel auswärts in der Ignaz-Roth-Halle gegen den SV Zweibrücken 2. Anwurf ist um 20:00.

Aktuelle Bilder zu diesem Spiel sind auf unserer Facebook-Seite zu finden!

 

HSG 2. Herren – HC St. Johann SB 31 : 26 (16:09)

Mit einer starken Mannschaftsleistung startet die 2. Herrenmannschaft in die neuen Runde. Das junge Team von Stefan Hawner stand sicher in der Abwehr und hatte in Vitali Kolmakov einen sicheren Rückhalt im Tor. Schnelles Spiel und gute Kombinationen führten zur sicheren Sieg gegen die Landeshauptstädter

 

Aktuelle Bilder zu diesem Spiel sind auf unserer Facebook-Seite zu finden!

 

HSG 3. Herren – SF Rilchingen/Hanweiler 28:20 (16:07)

Einen tollen Start in die neue Saison feierte unsere 3. Herrenmannschaft gegen den Mitaufsteiger SF Rilchingen/Hanweiler. Von Beginn an setzten die Jungs von Carsten Rupp den Gegner mit schnellem Angriffsspiel unter Druck. Die Abwehr um die guten Goalies Frank und Robert ließ wenig zu und so stand zur Halbzeit schon eine klare Führung auf der Anzeigetafel. Unsere Falken ließen auch im Halbzeit 2 nicht nach und gewannen verdient mit 28 :20. Bemerkenswert, dass ich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Weiter so.

 

HSG 4. Herren – HF Köllertal 4          1: 0

Köllertal sagte das Spiel kurzfristig ab. Dadurch die ersten Punkte leider ohne Spiel.

 

HC Perl – HSG mE Jugend 22: 15 (08:08)

Unsere E Jugend konnte das Spiel lange ausgeglichen gestalten, nach dem 08 : 08 gingen die Jungs und Mädels von Jörn Thönes sogar mit 13 : 08 in Führung. Danach gelangen leider nur noch zwei Treffer und Perl konnte unser Team noch überholen und den Sieg einfahren. Schade.

 

HSG wB1 Jugend – TV Birkenfeld/Nohfelden 29 : 08 (16 : 04)

Gleich einen klaren Sieg konnte sich unsere weibliche B Jugend im ersten Spiel sichern. Mit schnellem, kombinationssicheren Angriffspiel und guter Abwehrarbeit ließ man den Mädels aus dem Hochwald keine Chance.

Aktuelle Bilder zu diesem Spiel sind auf unserer Facebook-Seite zu finden!

Trotz Niederlage guter Start der neu formierten B2 in die Saison!
Am Samstag trat die neu formierte weibliche B2 ihr erstes Spiel in der neuen Saison an. Der Respekt
war groß, stand doch als Gegner mit der SG Oberthal/Namborn der Tabellenerste der letzten
Saison auf der Platte. Das Ziel lautete deshalb: zusammenhalten, kämpfen und Spaß haben! So
konnte man in der ersten Halbzeit gut mithalten und einige schöne Tore erzielen. In der zweiten
Halbzeit schwanden dann jedoch die Kräfte merklich, sodass sich einige Fehler einschlichen, welche
die Oberthaler sofort bestraften. Trotzdem kann die Mannschaft mit dieser ersten Leistung
sehr zufrieden sein. Ziel wird es sein, im Training und in den kommenden Spielen darauf aufzubauen.

 

 

Die Spiele der Woche:

Donnerstag, 06.09.18

20:00 Uhr SF Rilchingen/Hanweiler – HSG 1. Herren Pokal

Samstag, 08.09.18

Heimspiele Adolf Collet Halle

15:00 Uhr HSG mE Jugend – SG Elm/Spr/Bous/Wadg.

16:15 Uhr HSG mD Jugend – SG Lebach/Schmelz

17:30 Uhr HSG wB2 Jugend – TuS Schwarzenbach

auswärts :

13:00 Uhr HSG Nordsaar – HSG mB Jugend Marpingen

14:15 Uhr HC St. Johann SB – HSG wB1 Jugend Bruchwiese

20:00 Uhr SC Lebach – HSG 3. Herren Lebach

Sonntag, 09.09.18

auswärts

11:30 Uhr HC Perl – HSG gF Jugend

18:00 Uhr HC Schmelz 2 – HSG 2. Herren

A.Sp.

 

1.Heimspiel der Damen in der Saarlandliga 18/19

Im ersten Heimspiel der neuen Saison wartet direkt das Stadtderby auf unsere Mädels.
Am Sonntag den 02.09.2018 spielen unsere Mädels gegen die HG Saarlouis, die Meistermannschaft der letzten Saison.
Die Mannschaft um Trainerin Heidi Kissel konnte in der Vorbereitung einen guten Grundstein für die Saison legen.
Bei den Kreismeisterschaften vor zwei Wochen hatte man das Nachsehen gegen den Ligaprimus aus Saarlouis.
Doch was ist diesmal drin? Wir sind gespannt.


Am Samstag starten die weibliche B2 und dritte und vierte Männermannschaft in die neue Saison.
Um 16 Uhr startet die weibliche B2 mit dem Spiel gegen die SG Oberthal/Namborn in die neue Saison.
Um 17:30 Uhr startet die 4.Männermannschaft gegen die HF Köllertal 4
Um 19:30 schließt die 3.Männermannschaft den Samstag mit ihrem Spiel gegen die SF Rilchingen/Hanweiler ab.

Am Sonntag starten die beiden Saarlandligateams umrandet von der weiblichen B-Jugend und der zweiten Männer in die neue Saison.
Um 13:15 Uhr spielt die weibliche B in der Saarlandliga gegen den TV Birkenfeld.
Um 15 Uhr starten unsere Frauen mit dem Stadtderby gegen die HG Saarlouis in die Saarlandliga.
Um 17 Uhr spielt die 1.Männermannschaft ihr erstes Saarlandligaspiel nach dem überraschenden Aufstieg gegen die HSG TVA/ATSV Saarbrücken.
Um 19 Uhr rundet die 2.Männermannschaft den Spieltag in der Bezirksliga mit ihrem Spiel gegen den HCS Saarbrücken ab.

Wir freuen uns auf tolle Spiele und hoffen auf eine super Unterstützung.

M.H.

Falken

HSG Falken in beiden Finals!

HSG Falken in beiden Finals!

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften haben sowohl die Damen wie auch die Herren die Endspiele erreicht. Nach tollen Auftritten gegen die HG Saarlouis 2 und den HC Dillingen/Diefflen war für unsere Falkenladies Ligaprimus HG Saarlouis 1 eine Nummer zu groß. Die Kisselgirls kämpften unverdrossen und konnten die Niederlage lange im Rahmen halten. Gegen Ende unterliefen aber zu viele Fehler und Saarlouis gewann verdient und deutlich die Kreismeisterschaft.

mehr erfahren